Menü
 

Personen im Lüsnerhof: Unser Barmann Helmut

Deine Karriere, kurz gesagt
Als Bursche besuchte ich die Hotelfachschule in Meran und wollte nach dem Abschluss in der Küche arbeiten, um ein erfolgreicher Chefkoch zu werden. Aber der Direktor der Schule sagte mir, dass ich nicht zum Kochen gemacht sei und stellte mich als Kellner ein. Er sagte, dass ich in dieser Position das Beste aus meinen Qualitäten machen könnte. Ich bin viel unterwegs gewesen, arbeitete in der ganzen Provinz und sammelte auch Erfahrungen am Gardasee. Ich war auch 20 Jahre lang Besitzer eines Restaurants in Deutschland.

Wie bist du zum Lüsnerhof gekommen?
Nach den vielen Jahren im Ausland, den vielen Erfahrungen und Abenteuern wollte ich nach Lüsen zurückkehren und nachdem ich den alten Kumpel Franz nach langer Zeit wieder traf bot er mir die Stelle als Barman in seinem Wunderschönen Hotel an. Solche Angebote können nicht abgelehnt werden. Seit 2001 arbeite ich mit Leidenschaft im Lüsnerhof.

Was macht den Lüsnerhof so besonders?
Das schöne Holz, die Wärme der Familie und der Menschen, die hier arbeiten und die Lage: weit weg von Stress und überfüllten Städte. Hier kann man reine Luft atmen und sich ganz entspannen.

Was machst du in deiner Freizeit?
Ich habe viele Hobbys und Interessen. Ich mache kleine Holzschnitzereien, ich habe einen kleinen Garten wo ich immer viel zu tun habe. Ich gehe auch in die Berge auf der Suche nach Pilzen und im Winter fahre ich gerne Ski.

Und im Urlaub?
Ich gehe in die Toskana, wo ich ein kleines Haus auf dem Land habe und gutes Olivenöl herstelle. Der Anbau und die Mahlung von Oliven ist alles andere als einfach. Aber mir fehlt es nicht an Leidenschaft und ich tue es sehr gerne.

Dein Lieblingsdrink?
Gin Tonic, mit Tiroler Gin Z44. Für mich schmeckt es großartig und die Gäste mögen es, wenn ich einen Hauch von geheimen Aromen hinzufüge, die dem Getränk die zusätzliche Note verleihen.
 
 
Zurück zur Liste
 
Einfach & schnell Anfragen
 Unverbindlich anfragen